www.wolfsburg.de
www.wolfsburg-ag.com
  •  
  •  
  •  
  •  
Auch nach den erfolgreichen Festveranstaltungen können sich unsere SuS intensiv im Unterricht mit den Begriffen "Wahrheit und Schönheit" auseinandersetzen.
 
Die Movimentos Festwochen der Autostadt 2011 mit dem Thema „Wahrheit und Schönheit“ Vom 26. April bis zum 29. Mai 2011 veranstaltet die Autostadt in Wolfsburg zum neunten Mal die Movimentos Festwochen – im Mittelpunkt steht dabei das Thema „Wahrheit und Schönheit“. Internationale Tanzensembles sind mit aktuellen Choreographien und zahlreichen Deutschlandpremieren zu Gast. Darüber hinaus umfasst das Festival-Programm Klassik- und Jazzkonzerte, Lesungen sowie einen szenischen Abend. Movimentos eröffnet mit der Aufführung der Movimentos Akademie, dem Kinder- und Jugendensemble der Festwochen. „Wahrheit und Schönheit“ heißt das inspirierende Moment der Movimentos Festwochen 2011. Die beiden Begriffe haben eine lange Tradition in der Kultur- und Geistesgeschichte des Abendlandes und ermöglichen den kritischen, reflektierenden Blick auf Themen wie Identität, Authentizität, menschliche Körperlichkeit und die Wahrhaftigkeit künstlerischer Darstellung. Der Volksmund erkennt in dem Schönen oft nicht das Wahre und in der Wahrheit selten Schönes – ein unumstößlicher Gegensatz? „Jeder Mensch trägt eine ganz eigene Idee von Wahrheit und Schönheit in sich. In der Kunst können wir diese oft wertende Sichtweise für einen Augenblick außer Acht lassen und uns auf eine neue Lesart einlassen. Denn alles Kunstschaffende sucht die Wahrhaftigkeit und geht dafür eine innige, aber nie konfliktfreie Beziehung mit der Wahrheit ein. Sie ist dadurch in der Lage, uns einen anderen, tieferen Begriff von Schönheit aufzuzeigen“, erläutert Dr. Maria Schneider, die gemeinsam mit Bernd Kauffmann die Leitung der Movimentos Festwochen innehat. Die Autostadt in Wolfsburg präsentiert im Tanzbereich die neue Arbeit des französischen Choreographen Philippe Decouflé, der bereits zum zweiten Mal mit seiner Compagnie DCA Gast bei den Movimentos Festwochen sein wird. Sein aktuelles Stück „Octopus“ ist eine Hommage an die Schönheit und Vielfältigkeit der körperlichen Ausdrucksform, getragen von Live-Musik auf der Bühne und starken, rhythmischen Klängen. Die Koproduktion mit der Autostadt in Wolfsburg feiert im Mai 2011 bei den Movimentos Festwochen Deutschlandpremiere.

Quelle: http://www.autostadt.de/de/veranstaltungen/movimentos/wahrheit-und-schoenheit.html vom 14.01.2011

Download der Unterrichtssequenz "Philosophie" (ZIP | 2,3 MB)